Halloween und Geisterstunde

Ein Zuhause für die Geister

Oktober ist die Zeit der bunten Blätter, der Kürbisse und Halloween. Die Kinder haben Kürbisse ausgehöhlt und gestaltet. Ein Kind fragte: "Wo leben eigentlich die ganzen Geister und Gespenster?" Einige Kinder in der Runde überlegten und sagten, "Na in einem Schloss". "In welchem Schloss denn?", fragte ein Kind. "Wir können ja ein Schloss für die Geister bauen." "Aber woraus denn?" "Das können wir uns ja überlegen." Es wird sich im Raum umgeschaut, welche Materialien genutzt werden können. Viele Toilettenrollen sind auf dem Kreativwagen aufgefallen. "Damit können wir ein Schloss bauen." "Wie sieht überhaupt ein Schloss aus?" Auf dem Tablet wurden verschiedene Schlossbilder gezeigt. Mehrere Kinder bekamen eine Vorstellung und malten die Toilettenrollen an. Eine Eierpackung wurde ausgeschnitten und als Dach gestaltet. Da die Farbe trocknen musste, wurde am nächsten Tag das Geisterschloss geklebt. Spinnennetzte, Geister und Gespenster wurden ebenfalls noch gebastelt und schmücken nun das Geisterschloss.

Forscherfragen: Wie ist ein Schloss aufgebaut? Welche Materialien benötigen wir? Gibt es ein echtes Geisterschloss?

Zurück