Unterwegs im Straßenverkehr

Sicheres Überqueren der Straße mit einem Polizeibeamten

Die Vorfreude in den letzten Tagen war groß. Heute war es endlich soweit und ein Vertreter der Polizei kam zu unseren Vorschulkindern. Die Kinder begrüßten den Polizisten aufgeregt mit der Frage: „Bist du wirklich ein richtiger Polizist?“. Nachdem die Mädchen und Jungen dies überprüften, verließen wir die Einrichtung und gingen Richtung Straße. Der Polizist trug gemeinsam mit den Kindern zusammen, welche Regeln zum Überqueren einer Straße bereits bekannt sind. Hier griffen die Kinder auf ihr Vorwissen zurück und nannten bereits bekannte Verhaltensregeln. Im Anschluss erklärte der Polizeibeamte die wichtige Merkregel „Kommt ein Bordstein – mach‘ die Bremse rein!“. Der Polizeibeamte übte das genaue „Links – Rechts – Links – Schauen“. Nachdem alle wichtigen Regeln erarbeitet und besprochen waren, durfte jedes Kind selbstständig die Straße überqueren. Erfolgreich und voller Stolz kamen die Kinder auf der anderen Seite an. Als letzte Hürde gingen die Vorschüler gemeinsam mit dem Polizisten an die naheliegende Ampelkreuzung, um zum Abschluss auch hier das Besprochene gleich anzuwenden. Der aufregende Vormittag war ein voller Erfolg und bereitete allen viel Freude!


Forscherfragen / Bildungs- und Erfahrungsfelder: Welche Verkehrsregeln kenne ich bereits? Wann gehe ich über eine Straße? Wie überquere ich eine Straße sicher? Warum schaue ich zuerst nach links und dann erst nach rechts? Wie muss ich mich an einer großen Ampelkreuzung verhalten, wenn ich diese überqueren möchte?

Zurück