Wippen, aber wie?

Experimentieren mit dem eigenen Körpergewicht

Eine Reihe von kleinen Experimentierstationen warten auf die Kinder in unserem Bewegungsraum. Eine Station nahmen sich die Kinder nach erstem Ausprobieren mit in den Gruppenraum. Sie entschieden sich für eine Wippe aus Holz, mit einer Wasserblase, wie bei einer Wasserwaage und bauten sie auf. Wir trafen gemeinsam einige Absprachen und klebten Markierungen für die Wippteile und die wartenden Kinder auf den Boden. Nach und nach probierten sie die Wippe aus, zu Beginn vorsichtig und knieend, später gehend, in Bauch- oder Rückenlage. Es war toll mit anzusehen, wie viele Möglichkeiten die Kinder entwickelten und wie sie ihre eigenen Grenzen testeten
„Das ist ganz wackelig.“ „Ich kann schon so…!“ „Das geht runter..“ „Ich kann ganz schnell“ „Ich habe es geschafft.“ „Das Wasser läuft da lang.“

Bildungs-und Erfahrungsfelder: vestibuläre Erfahrungen beim Experimentieren, visuelle Erfahrungen, Raum- Lage-Wahrnehmung, Handlungen sprachlich begleiten, Wortschatzerweiterung, lustvoller Umgang mit dem eigenen Körpergewicht- Ursache-Wirkung-Prinzip, Lernen durch Beobachtung

Zurück