Schwerin | 07.01.2024

erfahren ...

Wo ist der Schnee geblieben?

Mit strahlenden Augen kamen die Kinder Anfang Dezember in die Kita, denn es hatte über Nacht geschneit.

Alles war mit Schnee bedeckt und glänzte wunderschön weiß draußen. Nach dem Frühstück gingen wir auch gleich auf Wunsch der Kinder nach draußen, um die weiße Pracht in vollen Zügen zu genießen. Die Kinder hatten jede Menge Spaß und wollten einen Schneemann bauen, was wir auch gleich in die Tat umgesetzt haben. Am Nachmittag meinten die Kinder zu uns im Gruppenraum: „Schnee haben“. Gesagt, getan…
Schnell habe ich eine Decke bereitgelegt und ein bisschen Schnee in unseren Gruppenraum gezaubert. Da haben sie nicht schlecht geguckt und wollten auch drinnen einen kleinen Schneemann bauen. Ein Kind versuchte dann ganz vorsichtig den Schnee aus dem Stapelstein zu nehmen und drei Kugeln zu formen. Und dies gelang auch sehr gut. Die anderen Kinder waren begeistert und sagten: „Schneemann“. Doch nach einer Weile wurde er immer kleiner und auch der restliche Schnee verschwand fast ganz aus dem Stapelstein. Die Kinder fragten sich: „Wo ist der Schnee geblieben?“ und „Wo ist er plötzlich so schnell hin?“ Mal schauen, ob wir die Fragen noch in diesem Winter klären können.
Bildungsbereich:
Elementares mathematisches Denken, Welterkundung sowie technische und naturwissenschaftliche Grunderfahrung
Forscherfragen: Was brauchen wir um einen Schneemann zu bauen? Warum ist der Schnee eigentlich weiß? Warum schmilzt der Schnee im Raum und draußen nicht so schnell? Was passiert mit dem Schnee, was wird aus ihm?

Zurück