Presse-News

Daniela Wachowiak entdeckt mit Finnja und Konstantin das „Nikolaushaus“ neu – mit Hilfe einer Spiegelfliese

Schwerin | 30.06.2017

erfahren ...

Kleine Denker und Forscher

Talente aller Kinder zielgerichtet fördern

Schwerin • Alle Kinder verfügen über Talent. Das eine ist musisch begabt, ein anderes sportlich. Schon im Kindergarten gibt es auch begeisterte Forscher und kleine Denker. „Wir wollen das Potenzial eines jeden Kindes entdecken und fördern“, sagt Daniela Wachowiak als Fachberaterin für Begabungsförderung bei der Kita gGmbH.

Konstantin und Bruno malen mit dem Finger sofort die Konturen des „Nikolaushauses“ nach, als Daniela Wachowiak einer kleinen Kindergruppe diese anbietet. „Ich mache das ganz anders“, sagt Finnja. Immerhin: Es gibt 44 Möglichkeiten, dieses Motiv in „einem Rutsch“ zu zeichnen. Die Kinder haben das viele Male ausprobiert. Mit wachsender Begeisterung. Jetzt entdecken sie mit Hilfe einer Spiegelfliese völlig neue Kombinationen von geometrischen Figuren, benennen diese korrekt und lassen ihrer Fantasie freien Lauf, um die Gebilde zu interpretieren. „Uns geht es darum, die Lernfreude zu erhalten. Die Kita bietet dazu wunderbare Möglichkeiten: Der Raum gibt Impulse. Das Konzept der offenen Arbeit eröffnet eine Orientierung entsprechend der Bedürfnisse und Neigungen der Kinder. Sie bilden von selbst kleine Interessengruppen, um selbstgewählte oder auch angeregte Themenkomplexe zu erobern“, sagt die Fachberaterin für Begabungsförderung bei der Kita gGmbH, die mit ungebändigter Begeisterung und einem Zertifikatsstudium zur inklusiven Begabungsförderung besonderes Rüstzeug für ihre Tätigkeit mitbringt. In einem einrichtungsübergreifendem Arbeitskreis betrachten die pädagogischen Fachkräfte immer wieder verschiedene Bildungsbereiche, um die unterschiedlichen Potenziale der Kinder zu fördern. Seit kurzem beispielsweise in der Mathewerkstatt. „Es macht so viel Freude zu erleben, mit welchen kognitiven Fähigkeiten kleine Denker, Mathe-Asse und neugierige Forscher Dinge in ihrem Alltag entdecken und Zusammenhänge hinterfragen.“ Deshalb gibt es in der Kita Kirschblüte jetzt weitere Kinderkurse in den Bereichen Experimentieren, Handarbeit, Mathe und Sport. Wohlgemerkt zusätzlich zu den bestehenden Angeboten. „Natürlich haben wir die Eltern mit ins Boot geholt und in einem Elternbrief ausführlich informiert“, sagt die Fachberaterin. Auch Präsentationen tragen dazu bei, dass aus Einzelinteressen ein Gruppenerlebnis wird. „Unser Ziel ist es, bei den Mädchen und Jungen die Begeisterung für den individuellen Weg zu wecken und diesen bestmöglich zu begleiten. Als Teil der Gemeinschaft entscheiden die Kinder aktiv mit, wie ihr Umfeld gestaltet ist und sie ihren Alltag erleben.“

Besonderes Potenzial weiter entwickeln

Ob Talent oder Begabung: Beide Begriffe stehen für natürliche Anlagen zu besonderen Leistungen und somit für Fähigkeiten, die nicht durch Lernen oder eine Ausbildung erworben werden können. Aber man kann und sollte Begabungen auf jeden Fall fördern. Jedes Kind verfügt über ein Potenzial, das es ermöglicht, auf bestimmten Gebieten besonders schnell zu lernen, um neue Anforderungen zu meistern und eine positive Weiterentwicklung zu vollziehen.

ba

Foto: maxpress/ba