In den Kindern erlebt man sein eigenes Leben noch einmal

 

Paulsstädter Fritzen

Unsere Welt

  • Spiel und Spaß mit Freunden
  • Forschen und Entdecken
  • kreative Angebote
  • Sport für Groß und Klein
  • Hausaufgabenangebot
  • interessante Feriengestaltung

 „Ein Haus schaffen, in dem sich Menschen auf Augenhöhe begegnen, in dem jeder von jedem lernen kann…“

Gleich zwei Standorte zählen mittlerweile zu den Paulsstädter Fritzen: der Hortstandort direkt an der Fritz-Reuter-Grundschule und der neue „Hort Mitte“, welcher sich in einem neuen alten Gebäude findet und viel Platz für neugierige Kinder, kleine Konstrukteure, wissbegierige Forscher, Leseratten, zukünftige Showstars, IT-Fachleute, kreative Denker und Bastler und Sportskanonen bietet. Beide Standorte sind tolle Ausgangspunkte für unterschiedliche Unternehmungen in unserer schönen Landeshauptstadt.

In unserem Hort werden Kinder aller Grundschulklassen betreut. Neben vielfältigen Workshops, dem Hausaufgabenangebot und natürlich dem individuellen Spiel, gibt es für alle genügend Zeit und Raum, Freizeit und Lernen sinnvoll in Einklang zu bringen. Unser Ziel ist es, die Mädchen und Jungen gut auf das spätere Leben vorzubereiten. Sie sollen lernen,

  • Eigenverantwortung für sich selbst zu übernehmen
  • Toleranz, Rücksicht und Respekt anderen gegenüber zu üben
  • sinnvoll und selbstbestimmt ihre Freizeit zu gestalten

Während der Hortstandort direkt an der Grundschule noch einen sehr familiären Charakter hat, so ist der Standort Mitte ein modernes weitläufiges Gebäude, welches die Kinder einlädt, selbstständig ihren Hortalltag durch freie Zeiteinteilung, eigenständige Wahl der Räumlichkeiten, Erzieher und Spielpartner zu strukturieren.

Um dem Bewegungsdrang der Schüler und Schülerinnen gerecht zu werden, bieten sowohl der Schulhof mit seinen galaktischen Spielgeräten, als auch der neue Spielplatz an unserem zweiten Standort eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich auszupowern und gemeinsam mit Freunden an der frischen Luft zu erholen.

 

Unser Konzept

  • O  Orientierung, Organisation, Offenheit
  • F  Freiräume, Freude, Ferien
  • F  Freunde, Farbe, Funktionalität
  • E  Eigenverantwortung, Empathie, Entwicklung
  • N  Neigungen, Neugier, Nähe

Unsere Daten

Von-Thünen-Straße 9
19053 Schwerin
Paulsstadt
Telefon:     0385 76 10 900
Hort Mitte: 0385 76 05 49 20


Leitung:
Frau Buß

Öffnungszeiten:
06.30 Uhr - 17.00 Uhr

Bildungsschätze

Schwerin | 27.03.2024

erfahren ...

Sand und Erde

Ein spannendes Naturprojekt

Vor einiger Zeit haben wir uns mit dem Thema Wasser, Sand und Erde auseinander gesetzt. Dazu wurde in unserem ersten Projekt einen Wasserfilter angefertigt. Mit Hilfe verschiedener Materialien wie Sand, Erde, kleine Stöcke, Steine usw. gelang es uns, dass Wasser zu filtern. Es ist großartig zu spüren, wie groß das Interesse der Kinder in diesem Bereich ist. Um das Thema weiter zu vertiefen, kamen die Kinder auf die Idee, den Sand und die Erde mit dem Mikroskop zu untersuchen. So konnten sie die verschiedenen Bestandteile des Sandes und der Erde erkunden, wie zum Beispiel kleine Steine, Sandkörner, organische Materialien und vieles mehr. Dies ermöglicht ihnen, die Vielfalt und Komplexität der Natur auf mikroskopischer Ebene zu entdecken. Die Neugierde für unser nächstes Projekt zum Anlegen eines Hochbeetes wurde auf alle Fälle schon geweckt. Die Kinder sind gespannt darauf, weiterhin die Natur und das Wachstum gemeinsam zu beobachten.

Forscherfragen:
1. Aus was besteht eigentlich Sand?
2. Welchen Unterschied gibt es zwischen Sand und Erde?

Schwerin | 27.03.2024

erfahren ...

Der Marienkäferpark

Endlich kommt die Sonne wieder raus und es wird langsam wärmer

Während die Hortkinder auf dem Hof Verstecken spielen, findet ein Kind einen Marienkäfer. „Schaut mal, wen ich gefunden hab.“ – „Du musst ihn auf deinem Finger krabbeln lassen, dann fliegt er weg.“, erklärt ein anderes Kind. „Hab´ ich schon, aber er fliegt nicht.“ So kam den Kindern schnell die Idee, ein Zuhause für den Marienkäfer zu bauen. „Lasst uns einen richtig großen Park bauen, wo er auch spielen kann.“ – „Aber er darf nicht alleine bleiben, wir müssen noch mehr finden.“ – „Ihr sucht nach weiteren Marienkäfern!“ Nach und nach kamen die Kinder mit weiteren Freunden für den einsamen Marienkäfer zurück.
In dem Park begann langsam das große Krabbeln. „Wir brauchen noch Nahrung und Wasser.“ „Was frisst denn ein Marienkäfer und trinkt er überhaupt Wasser?“, fragt ein Kind. „Müssen wir mal einen Erwachsenen fragen.“ Gemeinsam mit einer Erzieherin schauen die Kinder im Internet nach, was ein Marienkäfer frisst und ob er Wasser trinkt. Und tatsächlich: Sie trinken gern Wasser (Tau und Regentropfen) und lieben Blattläuse.
Selbstverständlich beachten die Kinder, dass es Lebewesen sind und das man sie nicht einsperren darf. Aus diesem Grund wurde der Park so gebaut, dass die Marienkäfer ihn stets krabbelnd und fliegend verlassen können.

Forscherfragen:
- Was frisst ein Marienkäfer?
- Trinkt ein Marienkäfer Wasser?
- Leben Marienkäfer gemeinsam in Gruppen oder sind sie lieber alleine?

Schwerin | 15.03.2024

erfahren ...

Von R2D2 bis hin zum Schwert und Feuer

Wir haben die "Plus Plus" Bausteine neu entdeckt

Die Kinder der Paulsstädter Fritzen haben in der letzten Zeit viele verschiede Bauwerke aus den beliebten „PlusPlus“ -Bausteinen erstellt. Jeden Tag wurde damit gebaut und gespielt, so dass am Ende des Tages manchmal keine Bausteine übrig blieben. Doch so wirklich glücklich mit den Ergebnissen waren die Kinder nach einiger Zeit nicht mehr. Es fehlte an Inspirationen! Ein paar Jungs und Mädchen haben sich dazu Gedanken gemacht, wie man die „PlusPlus“-Bausteine noch einsetzten kann oder was man noch so Tolles daraus bauen kann. Dazu haben sich die Kinder an die PC’s gesetzt und nach Ideen/Vorlagen gesucht. Schnell wurden sie fündig und legten einen Ordner mit den gesammelten Vorlagen an. Dabei konnten die Kinder gleich lernen, wie man am PC einen Ordner anlegt, die Größen der Bilder ändert und diese anschließend ausdruckt. Und sie hatten eine Menge Spaß! Fertig ausgedruckt, kamen die Bilder dann gleich in Klarsichtfolien, welche anschließend in einen Ringordner geheftet wurden. Gemeinsam haben sich die Kinder einen Ort ausgesucht, an dem der Ordner stehen kann und für alle zugänglich ist. Voller Stolz haben sie dann den anderen Kindern ihren Ordner vorgestellt. Anschließend wurde sich gleich ans Werk gemacht und es kamen echt coole Sachen zum Vorschein.

Schwerin | 04.03.2024

erfahren ...

Es war einmal...

Das Highlight unserer Winterferien

… mindestens genauso märchenhaft stellen wir uns das Leben vor hunderten Jahren bei uns im Schweriner Schloss vor. Doch war das Leben in einem Schloss immer so glanzvoll und abenteuerlich wie im Märchen? Und wie musste man sich am Hofe benehmen, um sich nicht zu blamieren? Diesen und noch vielen weiteren Fragen wollten wir auf den Grund gehen und waren in den Winterferien gleich zweimal im Schlossmuseum, um auch wirklich alles unter die Lupe nehmen zu können.
In der ersten Ferienwoche haben wir uns unter anderem den Thronsaal, die Etage der Großherzogin und die früheren Herzöge genauer angesehen. Wir haben dabei gelernt, was ein „Feuerböther“ ist – dieser hat die Kamine im Schloss angezündet, um zu heizen – und wer das Schloss in Auftrag gab: Friedrich Franz II.
In der zweiten Ferienwoche sind wir Friedrich Franz II. gleich noch näher auf die Schliche gekommen, indem wir viel über seine Kindheit und sein Leben am Hofe gelernt haben. Im Anschluss an die Besichtigung waren wir in der Kreativwerkstatt und haben Teller und Schüsseln bemalt. Das waren zwei märchenhaft schöne Tage im Ferienhort!
Übrigens: Das Schweriner Schloss hat 2.200 Stufen!

Forscherfragen:
- Wie war das Leben am Hofe?
- Was haben die adeligen Kinder früher in der Schule gelernt?
- Wie haben die (Groß)Herzöge gewohnt?
- Wie wurde im Schloss geheizt und woher kam das Licht?
- Wie viele Stufen hat das Schweriner Schloss?

Veranstaltungen

14:00 Uhr

18.06.2024

Großes Sportfest der Kita gGmbH am Lambrechtsgrund

Alle Vorschul- und Hortkinder aller Einrichtungen kämpfen um Medaillen und den Pokal
Alle Eltern und Großeltern sind natürlich als Zuschauer herzlich eingeladen und wir freuen uns auf euch!

 

Kalender

< März 2024 April 2024 Mai 2024 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1
Fußball
2
Badminton
Klangzeitenzauber
Kinderkochstudio
3
Judo
Tanzen
4
Judo
Kreativwerstatt/Portfolio
5
Handballspiele für Mädchen
Handballspiele für Jungen
6
7
8
Fußball
9
Badminton
Klangzeitenzauber
Kinderkochstudio
10
Judo
Tanzen
11
Judo
Kreativwerstatt/Portfolio
12
Handballspiele für Mädchen
Handballspiele für Jungen
13
14
15
Fußball
16
Badminton
Klangzeitenzauber
Kinderkochstudio
17
Judo
Tanzen
18
Judo
Kreativwerstatt/Portfolio
19
Handballspiele für Mädchen
Handballspiele für Jungen
20
21
22
Fußball
23
Badminton
Klangzeitenzauber
Kinderkochstudio
24
Judo
Tanzen
25
Judo
Kreativwerstatt/Portfolio
26
Handballspiele für Mädchen
Handballspiele für Jungen
27
28
29
Fußball
30
Badminton
Klangzeitenzauber
Kinderkochstudio